Doppelangriff

Der Doppelangriff zählt mit zu den häufigsten taktischen Motiven im Schach. Er kann gut bei nicht gedeckten Figuren angewendet werden.

Springer

Der Springer kann König und Dame gleichzeitig angreifen ohne dass die angegriffenen Figuren den Springer angreifen können.

Turm (Dame)

Der Turm (und auch die Dame) kann entweder horizontal und vertikal Figuren angreifen.

Oder er kann auf einer Linie zwei Figuren gleichzeitig angreifen.

Bauer

Die Bauerngabel ist das klassische Doppelangriffsmotiv.

Läufer (Dame)

Der Läufer (und auch die Dame) kann diagonal zwei Figuren gleichzeitig angreifen.

Praxisbeispiele

In der Praxis lässt sich der Doppelangriff natürlich auch mit einem Angriff auf eine Figur und einem höherem Ziel als zweiten Angriffspunkt realisieren. Schwarz hat soeben 18. … Td8? gezogen und nicht bedacht, dass das Mattmotiv einen weiteren Angriffspunkt darstellt.

Wanie, Karsten – Müller, Horst; LK Ost MIP I – OF II; 2014

Nach 19.Txd8 Lxd8 beendet der elegante Damenzug 20. Dd1! die Partie. Der Figurenverlust auf d8 und das undeckbare Matt auf g7 mit der Einleitung von Dg4 lassen Schwarz keine Chance mehr.

Aus einer Blitzpartie ist die folgende Stellung:

Auch hier wird nach 1. Lb5 axb5 2. axb5 deutlich, dass Turm und Dame gleichzeitig angegriffen werden und sich gegenseitig nicht mehr decken können. Schwarz kann keine andere weiße Figur sinnvoll bedrohen. Die Linienöffnung führt zu einem etwas besonderen doppelten Angriff.