Sehr schöne Nacht der Museen

Zunächst dachten wir, dass sich die Besucher des Museums für Kommunikation im Rhythmus des Blitzschach-Uhrengeklackers bewegten…

Doch dann stellten wir fest, dass unsere 6 Bretter zwar immer gut besucht waren, aber das schnelle Spiel in der Spielarena von 19:00 bis 24:00 Uhr nicht der Grund für diverse Zuckungen war…

Denn es gab auch noch Apparatschik, die mit lustigen Klängen und rockiger Musik nicht nur die Besucher im Foyer in Wallung brachten, sondern dem Schachspielen russisches Flair einhauchten. Nur die traditionellen Wässerchen gab es bei uns natürlich nicht…