6. MiP Arena: Verbesserte Lichess Software?

Das Arena-Format stand bisher in der Kritik, weil man zu oft den selben Gegner zugeteilt bekam. Siehe z.B. die Internet-Chats unter „The pairing in arena tournaments doesn’t work well.“ Es scheint, als ob Lichess letzte Woche eine Verbesserung der Software durchgeführt hat, auch wenn das gleichzeitige Bedürfnis nach kurzen Wartezeiten eine perfekte Lösung verhindert.

Einige Spieler bieten daher bei nervigen Wiederholungen nach 2 Zügen einfach Remis an, um eine neue Auslosung zu erzwingen. Remis-Spiele mit weniger als 10 Zügen werden nicht gewertet und der Zeitverlust hält sich in Grenzen. Der Gegner sollte gnädig sein und das Remis annehmen.

Es gibt auch die Möglichkeit, in Lichess eine Art Schweizer System zu spielen. Aber die manuelle Zusammenstellung der Paarungen sind dem Turnierleiter nicht zuzumuten. Außerdem würden sich hier lange Wartezeiten ergeben.

Am Turnier nahmen wieder 14 Spieler teil und es siegte Maulwurf54 vor Knyghtryder und KingOfSlowMoves.

Wie immer hier einige interessante Spiel-Situationen.

Was soll Weiß ziehen, da Schwarz mit Schach zur Dame geht?

Was soll Weiß ziehen? Schwarz spekuliert darauf, sich in der Ecke festsetzen zu können.

Manche Mattbilder sieht man beim Online-Blitzen einfach schlecht. Zwei Beispiele:

Ein mit den Türmen schön geknüpftes Matt:

Noch ein schöner Angriff:

Schachtische im Bethmannpark mit abbem Brett. Momentan eine okeyige Maßnahme.
Schachtische im Bethmannpark mit abbem Brett. Momentan eine okeyige Maßnahme.