11. MiP Arena: Rekordfeld mit Sieg von Knyghtryder

In jungen Jahren verfolgte Knyghtryder mit heißen Ohren die Fernsehserie „Knight Rider“. Zur 738. Folge der 10. Staffel mit dem Titel „Knight Rider enttarnt den Maulwurf und gibt dem Affen Zucker“ malte er damals ein Plakat (siehe Teaser oben). Zu sehen ist auch das Wunderauto K.I.T.T., das einen eingebauten Geldautomaten hatte!

Das passt nun wunderbar zum Ausgang der 11. MiP Arena, in der Knyghtryder mit 9,5 und der besseren Feinwertung gewann. Zweiter wurde Maulwurf54 mit 9,5 vor DummerSchimpanse mit 9 Punkten. Übrigens testeten wir diesmal mit einer Rekordbeteiligung (20) das Schweizer System in Lichess, was hervorragend funktionierte. Wir kommen nach einem weiteren Test in der nächsten Woche noch einmal darauf zurück.

Im Gegensatz zu Knight Rider ist Knyghtryder nicht unbesiegbar. Jedenfalls wenn er gegen Guelmo spielen muss. In dieser Stellung überschritt Schwarz die Zeit. Interessant zu sehen, welchen Gewinnweg die Endspieldatenbank für Weiß angibt:

Auch interessant, dass in der Stellung Weiß am Zug nicht gewinnt. Es fehlt ihm das entscheidende Tempo, um die Springergabel zu setzen.

Wie schön für den Gewinner, wenn er 6 Züge im voraus keine Varianten rechnen muss:

Wie schlimm für den Verlierer, wenn er in 7 Zügen matt gesetzt wird, und keine Rettungsvariante zu berechnen ist.

Schwierig, hier den Überblick zu behalten:

Wie man den König mit wenig Mitteln matt setzen kann: